Micro-App Factory

Im Rahmen einer Micro-Service Architektur baut amétiq für die Kunden Micro-Services und Micro-Apps. Damit treibt amétiq als Software Provider die Umwandlung von monolithischen Architekturen in Micro-Apps Architekturen konsequent voran. Um dies zu erreichen wurde der Aufbau einer Service Pipeline priorisiert. 

Die Digitalisierung wesentlicher Unternehmensprozesse ist schon lange einer der wichtigsten Wettbewerbsfaktoren. Im Zuge dessen erkennen viele Finanzunternehmen den zwingenden Handlungsbedarf für die Entwicklung von Kundenportalen, E-Banking Erweiterungen und mobilen Applikationen. Doch wie sollte der Entwicklungsprozess gestaltet sein, um schnell und kostengünstig eine App bereit zu stellen, ohne die individuellen Anforderungen des Nutzers aus den Augen zu verlieren? 

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Erkenntnis, dass nicht nur die Technik umgestellt werden muss, sondern dass auch die Organisation eine agile, Micro-Services orientierten Entwicklung verinnerlichen muss. Kleinere Teams nehmen sich einem Feature an und begleiten dieses von der Anforderungsaufnahme über die Entwicklung zum Testing bis zur Einführung gemeinsam. Dies führt zu zwei grossen Vorteilen:

  • Wenn Technologie und Fachlichkeit der Micro-Apps unabhängig sind, können Teams jeweils für eine Micro-App die Verantwortung übernehmen, unabhängig von den anderen Teams Entscheidungen treffen und ihr Teilprojekt so vorantreiben. Durch die Selbst-Organisation, bei der sich jedes Team um die eigenen Aufgabenstellungen und Herausforderungen kümmert, können entstehende Probleme in den Micro-Apps unabhängig von den anderen Teams gelöst werden.

  • Micro-Apps können einzeln ersetzt werden. Dabei kann die neue Micro-App einen komplett anderen Technologie-Stack nutzen. Dies ermöglicht auch einen eigenständigen Update-Zyklus, unabhängig von anderen Fachthemen.

Micro-Services isolieren technische Entscheidungen
Statt monolithischer Strukturen nutzt die Factory flexible nutzbare Micro-Services

Amétiq banking setzt sich für Banken und weitere Finanzdienstleister ein und unterstützt sie auf dem Weg zur neuen Generation Micro-Service basierter Applikationen. Unsere Dienstleistungen dazu:

  • Beratung, Konzeption und Neuentwicklung von Applikationen
  • Beratung und Aufbau von Micro-App Architekturen
  • Software-Architektur-, Code- und Entwicklungsprozess-Reviews
  • Optimierung und Automatisierung des DevOps-Prozesses
  • Analyse, Optimierung, Weiterentwicklung und Pflege bestehender Anwendungen
  • Integration von „Insellösungen“ in bestehende IT-Landschaften

Testen Sie uns. Mit einem Kick-Starter Projekt beweisen wir uns gerne an Ihren Fachprozessen und Erneuerungs-Anforderungen. 

Für weitere Informationen oder eine gewünschte Demonstration kontaktieren Sie uns unter 055 420 46 00 oder banking@ametiq.com.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.